Klarer 4:1 Erfolg zum Frühjahrsauftakt unserer KM

17.03.2019 | Kommentare (0)

Spielbericht

Datum: Sa 16.03.2019 18:00Sportpark Auwiesen
FC Stahl Linz

4 : 1

(3 : 1)

SV Urfahr
FC Stahl Linz
SV Urfahr

Nr.Startelf SV UrfahrTore
T
Florian Niedermayr
2
Michael Hofer
3
Stefan Seilinger
4
Rainhard Jandl
5
William Brown
7
Miradz Demiri
8
Alexander Reiterer (K)
9
Stephen Nyamedor 1
12
Yannick Bereiter
13
Bastian Wittmann
15
Gernot Hauzenberger

Nr.Ersatzsp. SV UrfahrTore
6
Florian Seilinger
11
Alexander Hofer
16
Dejan Kljutic
28
Timo Bloch

Spielverlauf

Tor
Tor
Tor
Tor
Spielerwechsel
Spielerwechsel
Spielerwechsel
Gelbe Karte
0'
45'
90'

Details

SR: Josef Kloimstein
Min.Ereignis
12 FC Stahl Linz Tor Alexandru-Gheorghe Ionut [zum 1:0]
16 SV Urfahr Tor Stephen Nyamedor [zum 1:1]
29 FC Stahl Linz Tor Ibrahim Asani [zum 2:1]
44 FC Stahl Linz Tor Caglar Akdogan [zum 3:1]
56 SV Urfahr Spielerwechsel Dejan Kljutic (Michael Hofer)
71 FC Stahl Linz Tor Alexandru-Gheorghe Ionut [zum 4:1]
72 FC Stahl Linz Spielerwechsel Haki Haliti (Ercan Bozdak)
73 FC Stahl Linz Spielerwechsel Feriz Mavraj (Alexandru-Gheorghe Ionut)
75 FC Stahl Linz Spielerwechsel Muamer Göktas (Caglar Akdogan)
76 SV Urfahr Spielerwechsel Alexander Hofer (Stefan Seilinger)
83 SV Urfahr Spielerwechsel Florian Seilinger (Stephen Nyamedor)
91 FC Stahl Linz Gelbe Karte Semih Hamdemir [Foul]


  
FC Stahl Linz :  SV Urfahr  4 : 1 (3 : 1)


Tore: Alexandru-Gheorghe Ionut  2, Ibrahim Asani, Caglar Akdogan  (FS); Stephen Nyamedor. 
 
Gratulation der gesamten Mannschaft und Trainer  Endrico Schmoll! Eine hervorragende mannschaftlich geschlossene Leistung wurde mit  diesen klaren Sieg belohnt. Obwohl das in der Winterpause teils neuformierte Team noch lange nicht bei 100 Prozent ihrer Möglichkeiten  
angelangt ist, konnte man schon ein wenig den angestrebte und erwünschte positiven Stahl-Geist in der Mannschaft erkennen.
Nicht zuletzt auch ein Verdienst des neuen sportlichen Leiters Muaz Iljazi  und des gesamten neuformierten Funktionärsteam.  Weiter zum Bericht... 

Das auf Kunstrasen ausgetragene Spiel begannen beide Mannschaften sehr engagiert und aggressiv. Den Gästen aus Urfahr merkte man sofort die gute Vorbereitung und den Siegeswillen an. Nach noch etwas nervösen Beginn konnte sich jedoch unsere Elf immer besser in Szene setzen und nach 12 Minuten auch das 1:0 bejubeln. Es bedurfte jedoch einer Sonderleistung von Alexandru-Gheorghe Ionut, der über die linke Seite bis zum Strafraum durchmarschierte und den Tormann mit einem satten Schuss ins lange Eck keine Chance ließ. Mit dem Rückstand im Nacken  forcierte der SV Urfahr sein Angriffsspiel und konnte in dieser Phase nach 16 Spielminuten den Spielstand egalisieren. Stephen Nyamedor konnte sich durch eine aufgehende Lücke unserer Abwehr blitzschnell lösen und versenkte den Ball unhaltbar für Torhüter Hajdar Istrefi  zum 1:1 in die Maschen. Es dauerte jedoch nicht lange bis unsere Burschen wieder in die Spur fanden. Der Gegentreffer wurde rasch weggesteckt. Homogenität und die positive Einstellung zum Spiel nahm sogar beträchtlich zu und so konnten unsere Blau-Weißen den Gegner zunehmend immer klarer dominieren. In Minute 29 wurde dies mit dem 2:1 belohnt. Eine scharfe Hereingabe von rechts konnte Ibrahim Asani  zur Führung verwerten. Obwohl den Gästen vor Allem durch Konter einige schöne Vorstöße gelangen, zeigte der FC Stahl Linz das effektivere Spiel und ging durch einen unglaublichen Freistoßtreffer aus 17 Meter von Caglar Akdogan  in Manier eines Chrstiano Ronaldo kurz vor der Pause mit 3.1 in Front.  
Nur wenige Minuten nach Beginn der zweiten Hälfte hatte Caglar Akdogan  einen weiteren Treffer am Fuß, doch Florian Niedermayr im Tor des SV Urfahr konnte mit einer Glanzparade einen weiteren Gegentreffer verhindern. Obwohl die Gäste vom anderen Ufer der Donau bis zum Umfallen kämpften, wurde auch der zweite Spielabschnitt klar von unseren Stahl-Burschen dominiert. Trotz weiterer tollen Möglichkeiten fiel nach der Pause nur noch ein Treffer. Mit dem 4:1 in Minute 71 krönte Alexandru-Gheorghe Ionut  seine hervorragende Leistung! Hier wurde er mustergültig mit einem Laufpass zur Spitze bedient und infolge seiner Schnelligkeit und Routine ließ er der Gästeabwehr und dem Keeper keine Möglichkeit diese Vorentscheidung zu verhindern.
Nach dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Josef Kloimstein beschwerte sich die Delegation des SV Urfahr über das nicht zu hundert Prozent funktionierende Flutlicht. Interessanterweise haben dies der Schiedsrichter und unsere Mannschaft nicht bemerkt. Vermutlich hätte das Team des FC Stahl Linz bei besserer Ausleuchtung des Spielfeldes dann doch mehr als vier Treffer erzielt. 

Kommentare


Noch keine Kommentare vorhanden.

Spielerauswahl