Die Marschroute stimmt ! 4:0 Auswärtssieg über den SV Chemie Linz

29.08.2016 | Kommentare (0)

Spielbericht

Datum: Sa 27.08.2016 17:00Chemie Arena, Linz
SV Chemie Linz

0 : 4

(0 : 1)

SPG FC Stahl Westbahn Linz
SV Chemie Linz
SPG FC Stahl Westbahn Linz

Nr.Startelf SV Chemie LinzTore
T
Robert Wagner
4
Roland Leitner
5
Soner Bayhan
6
Frederic Sucko
7
Michael Gomez
9
Mirko Marjanovic
10
Wahid Ahmadi
12
Ardit Ragipi
13
Dino Bojicic
20
Milorad Fally
27
Brane Padjan

Nr.Ersatzsp. SV Chemie LinzTore
ET
Granit Qafleshi
8
Semin Hamdemir
11
Elfat Mustafi
14
Adlan Asukhanov
15
Fatih Acikgöz
Nr.Startelf SPG FC Stahl Westbahn LinzTore
T
Marco Lambauer
5
Nino Palaoro
6
Azer Ajkunic
7
Ivan Coric
8
Patrick Ljuboja
10
Muamer Göktas 1
12
Besir Rushiti
14
Dino Zeric
16
Daniel Knezevic
17
Juraj Remen 2
21
Ivan Pavlovic 1

Nr.Ersatzsp. SPG FC Stahl Westbahn LinzTore
ET
Haki Haliti
2
Petar Minic
4
Benjamin Kupinic
15
Admir Hajdarevic
19
Florian Danninger

Spielverlauf

Spielerwechsel
Gelbe Karte
Spielerwechsel
Spielerwechsel
Gelbe Karte
Gelbe Karte
0'
45'
90'

Details

SR: Zvonimir Balatinac
Min.Ereignis
7 SPG FC Stahl Westbahn Linz Tor Ivan Pavlovic [TOOOOOOR !!! zum 0:1 per Freistoß]
14 SPG FC Stahl Westbahn Linz Gelbe Karte Juraj Remen [wegen Foul]
31 SV Chemie Linz Spielerwechsel Fatih Acikgöz (Ardit Ragipi)
45 Text [H A L B Z E I T]
48 SV Chemie Linz Gelbe Karte Fatih Acikgöz [wegen Unsportlichkeit]
61 SV Chemie Linz Spielerwechsel Elfat Mustafi (Brane Padjan)
61 SV Chemie Linz Spielerwechsel Adlan Asukhanov (Dino Bojicic)
63 SV Chemie Linz Gelbe Karte Elfat Mustafi [wegen Foul]
64 SPG FC Stahl Westbahn Linz Text [Nach diesem Brutalo-Foul muss Nino behandelt werden. Hoffentlich nichts schlimmeres!]
65 SPG FC Stahl Westbahn Linz Tor Muamer Göktas [TOOOOOOR !!! zum 0:2]
66 SPG FC Stahl Westbahn Linz Spielerwechsel Florian Danninger (Besir Rushiti)
68 SV Chemie Linz Gelbe Karte Michael Gomez [wegen Foul]
70 SPG FC Stahl Westbahn Linz Tor Juraj Remen [TOOOOOR !!!! zum 0:3]
71 SPG FC Stahl Westbahn Linz Spielerwechsel Petar Minic (Nino Palaoro) [Palaoros Verletzung zwingt Trainer Schmoll zum Wechsel]
71 SPG FC Stahl Westbahn Linz Spielerwechsel Admir Hajdarevic (Ivan Coric)
83 SPG FC Stahl Westbahn Linz Tor Juraj Remen [TOOOOOR !!!! zum 0:4 (Der Sack ist zu)]
93 Spielende


Die Partie begann nach kurzem Abtasten beider Mannschaften mit einem Paukenschlag. Nach Foul knapp außerhalb der Strafraumecke legte sich Ivan Pavlovic  den Ball zurecht und alles rechnete mit einer Flanke in den Fünfer. Aber Ivan der Schreckliche ballerte einen Flachschuss an der gegnerischen Mauer vorbei in die kurze Ecke - Note 1 für die diese Idee und auch für die Ausführung! Trotz dieser Führung nach sieben Spielminuten war das Heimteam in der gesamten ersten Halbzeit sehr engagiert bei der Sache und kann das Spiel offen gestalten. Der SV Chemie kam zwar nur selten zu gefährlichen Chancen, aber "Hut ab" vor dieser kämpferischen Leistung. Vor dem Pausenpfiff gab es zwar für unsere Mannschaft zahlreiche Vorstoßversuche. Die besten  Möglichkeiten hatte dabei Juraj Remen, der zweimal knapp verfehlte. Nach Wiederbeginn vorerst das gleiche Bild wie vor der Pause. Unsere Stahl-Westbahn Kicker zwar viel am Ball aber die Chemiker mit einer soliden Defensivleistung und mit einer Riesenausgleichsmöglichkeit in der 59. Minute! Drei Schüsse hintereinander konnte unsere Abwehr jedoch blocken ehe der vierte am Tor vorbeisegelt. Eine unschöne Szene zwingt in Minute 63 unseren Masseur Ernst Prammer zum Einsatz, weil  Nino Palaoro  nach einer sehr harten Attacke schmerzverzerrt am Feld liegt. Während dieser Schmerzbehandlung und mit einen Mann weniger macht  Muamer Göktas  das wichtige 2:0. Nachdem er nach Zuspiel von links den Ball erkämpfte spielte er noch zwei seiner Widersacher aus und schoss trocken ein. Wenig später nützt Juraj Remen eine Verwirrung in der Abwehr von Chemie aus, bekommt sogar den Ball vom Gegner mustergültig serviert - spielt noch zwei Kontrahenten aus (Für ihm eine leichte Aufgabe) und stellt auf 3:0. Das Spiel war gelaufen und die so tapfer kämpfende Heimelf verlor zunehmend an Aggressivität und Spritzigkeit. Nach 76. Minuten erzielt Muamer Göktas  das vermeintliche 4:0. Dieses wird aber wegen Abseits nicht gegeben. Korrekt jedoch wenig später das Tor von Juraj Remen, der nach Musterflanke von rechts den Torhüter keine Chance lässt - 4:0. Bei diesen Spielstand bleibt es auch bis zum Schlusspfiff, weil Ivan Pavlovic  fünf Minuten vor Spielende mit einem Sololauf am Keeper scheitert und wenig später Muamer Göktas nach toller Flanke von Ivan Pavlovic  am Fünfer beim Schuss noch einen leichten Stoß bekommt und der Ball neben dem Tor landet.   

Kommentare


Noch keine Kommentare vorhanden.

Spielerauswahl