Partnerverein
ASKÖ Neue Heimat
Nächstes Spiel - Sa 04.04.2015 16:30 Sportplatz ASKÖ Neue Heimat
Neue Heimat Linz
RES: 14:30, KM:16:30 DownloadPDF
FC Stahl Linz
Neue Heimat Linz
Zeit bis zum nächsten Spiel
FC Stahl Linz
  • 6038
  • 6034
  • 6033
  • 6032
  • 6030

2:2 in einem hochkarätigen Spiel gegen Edelweiß 1b

29.03.2015 | Kommentare (0)

Auch wenn der Sieg gegen unseren Nachbarn Union Edelweiß 1b zum Greifen nahe war, das 2:2 geht am Ende voll in Ordnung. Unsere Mannschaft versäumte es in einer unglaublich starken ersten Hälfte den Sack zuzumachen. Mit ein wenig Glück hätte es mit 4:0 in die Pause gehen können.  Union Edelweiß hatte in dieser Spielzeit nur wenige zwingende Möglichkeiten und war lediglich bei Standards gefährlich. Die beste Chance der Gäste vernichtete Torhüter Pilic in Minute 38 mit einer Glanzparade. Einen phantastisch getretenen Freistoß aus 28 Meter fischte er in der Manier eines Weltklassetormanns aus der Kreuzecke! Zuvor war es in der 12. Minute Manuel Reitstätter der nach Zuspiel von Hodzic mit einem sehenswerten Treffer das 1:0 erzielte. Ivan Coric, der Mann für die speziellen Treffer besorgte in Minute 25. mit einem Lupfer aus linker Position (nahe der Corner Linie) das 2:0. Hodzic und Kollegen vergaben in Folge aber zu viele Chancen und so blieb es wie erwähnt bei einem, für Edelweiß sehr schmeichelhaften 2:0 zur Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte unser FC Stahl ein wenig den Faden zum Spiel verloren und die Mannschaft von Reinhold Schachinger kam immer besser ins Spiel. Trotzdem hatte man noch nicht das Gefühl, dass sich an der sicheren Führung etwas ändern könnte. Der FC Stahl Linz fand mit zunehmender Dauer des Spiels wieder zu seiner Stärke und hatte plötzlich einen anderen Gegner - Der immer stärker aufkommende Gegenwind ließ keine präzisen Ausschüsse und weite Pässe mehr zu. Aber es gab jetzt, im Gegensatz zur ersten Spielhälfte etliche riesengroße Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, wo die Torhüter und die Ausputzer in den Abwehrreihen im Mittelpunkt standen. Drei Mal hat es unser Team auf den Fuß das 3:0 zu machen. Vor allem Ajkunic, der trotz einer im Zweikampf (eigentlich Dreikampf) erlittenen Verletzung an der Nase durchspielte, drängte zwei Mal gefährlich in den Strafraum ein und jedes Mal konnte der Gegner mit vereinten Kräften den Treffer abwenden. In Minute 62 stockte allen der Atem - Hodzic löste sich von seinen Gegenspielern und lief alleine auf Torhüter Ritter zu. Der lief aber aus dem Strafraum und beide stießen mit voller Wucht gegeneinander. Der Ball kollerte am Tor vorbei und das Spiel war für 4 Minuten unterbrochen. Gott sei Dank konnten beide Spieler weitermachen! Kurz nach dieser Unterbrechung das 1:2 für Union Edelweiß 1b! Einen schönen Angriff konnte Christoph Schachinger in der 67.Minute zum Anschlusstreffer verwerten. In Folge spürte man förmlich eine aufkommende Nervosität in den Reihen unserer Blau-Weißen und Edelweiß drängte mit allen Mitteln auf den Ausgleich. Dieser ließ leider nicht lange auf sich warten. Nach einer sehr harten aber vertretbaren Elferentscheidung, nach Berührung im Strafraum, erzielte Egzom Florim Qerimi mit einem satten Schuss in die rechte Ecke den Ausgleich zum 2:2. Jetzt rochen die Gäste Lunte und legten noch einen Gang zu, aber Patrik Pilic konnte sich drei Mal hervorragend auszeichnen und hielt, weil auch einige schöne Kontermöglichkeiten für unser Team nicht genutzt werden konnten, das Unentschieden fest. 

Nach dem Schlusspfiff waren sich aber alle Anwesenden (Zuschauer, Schiedsrichter und die Funktionäre beider Mannschaften) einig - Dieses Spiel war auf einem sehr hohen Niveau und man konnte eine sehr starke FC Stahl Linz Mannschaft bewundern!

Nur weiter so Burschen! Der nächste Schritt, eine konkurrenzfähige Mannschaft für die 2.Klasse zu formen, scheint zu gelingen. 

Mit einem Kracher gegen den Aufstiegsaspiranten Union Edelweiß 1b beginnt für Stahl die Frühjahrsmeisterschaft

28.03.2015 | Kommentare (0)

Am SONNTAG den 29.März um 16:30 Uhr (Askö Neue Heimat - Anlage) beginnt auch für unsere Mannschaft endlich die Frühjahrsmeisterschaft. Das Match gegen Union Edelweiß wird freilich kein einfaches. Geht es nach den Erwartungen und Prognosen der Fussball-Fachleute und Kenner der 2.Klasse-Mitte, wäre alles andere als eine deutliche Niederlage unseres Teams eine Riesen Sensation!

Eine rezvolle Aufgabe also für unseren FC Stahl Linz! Die noch in den Kinderschuhen steckende Mannschaft wird alles daran setzen, dem Gegner das Leben so schwer als möglich zu machen (Natürlich nur auf dem Spielfeld). Eines ist bei diesem Nachbarschaftsduell sowieso sicher - Egal wer als Sieger vom Platz geht, der Unterlegene wird dem Sieger gratulieren.

Bärenstarke Leistung unserer U12 gegen Union Ansfelden (U12) 1:2 (1:0)

25.03.2015 | Kommentare (0)

Wieder hat unsere U12 des FC Stahl Linz eine super Partie abgeliefert. Bei uns in der Neuen Heimat gegen Union Ansfelden (U12) hat die Mannschaft von Trainer Anselm Pröll Vollgas gegeben und ist verdient mit 1:0 in die Halbzeit gegangen. Laut Trainer Anselm Pröll hätte der Halbzeitstand auch noch höher ausfallen können, da man doch noch etliche Chancen ausgelassen hat. In der zweiten Halbzeit konnten die Jungs aus Ansfelden aber doch noch etwas zulegen und erzielten somit den verdienten Ausgleich. Unsere Jungs hielten zwar stark dagegen mussten aber am Ende noch den Siegestreffer von Union Ansfelden hinnehmen. In Summe eine echt super starke Leistung unserer U12. Immerhin zählt Union Ansfelden (U12) zu einer der stärksten Mannschaft hier in der Region ;-) 

Klarer Erfolg im letzten Test vor Meisterschaftsbeginn

22.03.2015 | Kommentare (0)

Mit Ausnahme von Patrik Pilic, Vedran Zolota und die Abwehrspieler Amel Ljutic, Christian Dreer, Haki Haliti, Klaus Sallinger konnte Trainer Ernst Kettl auf das KM-Team für den Meisterschaftsstart gegen Union Edelweiß 1b zurückgreifen. 
Vor dem Spiel gab es für alle Spieler nach Einladung des Trainers ein gemeinsames Essen. 
Gegen den TSV Klingenbrunn aus Deutschland, die mit dem Zug anreisten und wahrscheinlich von der Anreise noch ein wenig müde waren, ließ man von Anpfiff weg nichts anbrennen und es konnte ein klarer 7:0 Erfolg bejubelt werden. 

Knappe Niederlage von FC Stahl Linz (U12) gegen Union Pichling

22.03.2015 | Kommentare (0)

Die U12 des FC Stahl Linz testete an diesem Samstag und musste sich Union Pichling knapp geschlagen geben.  
Laut Trainer Anselm Pröll ein verdienter Sieg für Pichling, die schon weiter sind als unsere Jungs. Schnelleres Spiel, schnelles Umschalten von der Defensive auf Offensive und auch taktisch hervorragend agierten -  Also ein sehr guter Test für unsere U12! 


Spielerauswahl